Rouvalis Winery

An den Hängen von Aigialeia, etwa 170 km westlich von Athen, in der bergigen Region oberhalb der Stadt Aigion, betreten wir Abenteuerland. Hier, in diesen einzigartig schönen, terrassierten Weinbergen über dem Golf von Korinth, gründete Angelos Rouvalis 1990 sein Weingut. Der ehemalige Präsident des griechischen Weinverbandes schuf hier im nördlichen Peleponnes eines der höchstgelegenen Weingüter Griechenlands – mit Weinbergen in einer Höhe von 700 bis 1100 Metern an sehr steilen Hängen. Dank der fast schon halsbrecherischen Lage bekam Rouvalis als bislang einziges Weingut Griechenlands das CERVIM-Zertifikat, eine Auszeichnung für den heroischen Weinbau in ungewöhnlichem Terroir.

Unsere Weine von Rouvalis Winery

6 Artikel
Erweiterte Ansicht 
Mikros Vorias 2020 - Rouvalis Winery
Weingut: Rouvalis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 70% Sauvignon Blanc, 30% Chardonnay
Region: Peloponnes
Aromen: Limette, Paprika, Stachelbeere, frische Kräuter
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

10,50 €* (19,05% gespart) 8,50 €*

0,75 l (1 l = 11,33 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Asprolithi 2020 - Rouvalis Winery
Weingut: Rouvalis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: Roditis
Region: Peloponnes
Aromen: Grapefruit, Grüner Apfel, Zitrone, frische Kräuter
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

9,50 €*

0,75 l (1 l = 12,67 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Assyrtiko 2019 - Rouvalis Winery
Weingut: Rouvalis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: Assyrtiko
Region: Peloponnes
Aromen: Gewürze, Hefe, Kräuter, Pomelo, Zitrone
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

12,90 €*

0,75 l (1 l = 17,20 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Syracho 2019 - Rouvalis Winery
Weingut: Rouvalis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 60% Viognier, 40% Roditis
Region: Peloponnes
Aromen: Aprikose, Grapefruit, Kräuter, Limette, Pfirsich, Zitrone
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

13,90 €*

0,75 l (1 l = 18,53 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
AUS- GETRUNKEN
Ab Dezember 2022 wieder erhältlich
Tsigello 2020 - Rouvalis Winery
Weingut: Rouvalis Winery
Art, Süße: Rotwein, trocken
Rebsorte: 100 % Mavrodaphne
Region: Peloponnes
Aromen: Eukalyptus, Kräuter, Rosmarin, rote Johannisbeere
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

14,50 €*

0,75 l (1 l = 19,33 €*)

Nicht mehr verfügbar
91 Decanter
Punkte
Letzte Flaschen des Jahrgangs
Tsigello 2019 - Rouvalis Winery
Weingut: Rouvalis Winery
Art, Süße: Rotwein, trocken
Rebsorte: Mavrodaphne
Region: Peloponnes
Aromen: Eukalyptus, Kräuter, Rosmarin, rote Johannisbeere
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

14,50 €*

0,75 l (1 l = 19,33 €*)

Lieferung 1-3 Werktage

Über Rouvalis Winery

Das Weingut gilt als einer der Vorreiter des modernen Weinstils Griechenlands. Die angebauten Rebsorten sind sowohl einheimisch: Roditis, Malagousia, Assyrtiko und Mavrodaphne, als auch international: Sauvignon Blanc, Chardonnay, Riesling, Viognier, Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah. Flaggschiffe des Weinguts sind der weiße Asprolithi aus der Roditis und der rote Tsigello aus der Mavrodaphne. Eine Reihe von meist aus internationalen Rebsorten hergestellten Weinen rundet unter dem Namen „Mikros Vorias“ („Kleiner Nordwind“) das Sortiment ab. Jährlich produzieren die Rouvalis rund 180.000 Flaschen Wein.

Ideale Bedingungen für große Kunst

Die große Höhe der Weinberge sorgt für immense Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht und damit für ideale Voraussetzungen für qualitativ hochwertige Trauben. Die steilen Hänge liegen nahe am Meer. Die Luftströmungen verhindern so die Entwicklung von Krankheiten, was wiederum den ökologischen Weinbau der Rouvalis begünstigt. Die Region profitiert zudem vom Klima des Korinthischen Golfs. Die Weinberge sind vor den heißen Sommerwinden aus dem Süden durch den hohen Ost-West-Bergkamm des zentralen Peloponnes geschützt, der als natürliche Barriere wirkt. Die Böden sind aufgrund der alten geologischen Ablagerungen vielschichtig und karg.

Die nördliche Ausrichtung der Weinberge gilt als große Besonderheit. Stavroula Kourakou, ehemalige Präsidentin der O.I.N. (International Organization of Vine and Wine) behauptet sogar, dass die Weinberge der Rouvalis „zu den schönsten der Welt gehören, was den Boden und das Klima angeht. Das Bioklima des Weinbergs ist einzigartig auf der Welt.“

Asprolithi – Roditis erobert die Welt

Angelos Rouvalis wurde in Aigio geboren, ging 1974 nach erfolgreichem Chemiestudium nach Bordeaux, wo er 1980 sein Önologie-Studium abschloss. Zwei Jahre später arbeitete er als Önologe bei der Santorin-Kooperative, wo er zur Wiedergeburt des Santorin-Weins beitrug. Danach verbrachte er einige Zeit bei Achaia Clauss und gründete schließlich 1990 in seinem Geburtsort sein eigenes Weingut.

Sein Hauptaugenmerk galt der einheimischen Sorte Roditis, die zu jener Zeit ein eher stiefmütterliches Dasein führte. Zu Unrecht, wie Angelos Rouvalis betont: „Die Wahrheit ist, dass selbst ich erstaunt war, als ich die Weine der Bauern aus dieser Region probierte. Ich wurde verrückt nach der Qualität und den besonderen Eigenschaften der Roditis-Traube und so fasste ich den Entschluss, meine ersten Experimente zur Weinherstellung durchzuführen.“ Den ersten Wein produzierte er ein Jahr später. Seitdem gilt der Asprolithi von Rouvalis als der prestigeträchtigste und emblematischste Wein der Roditis weltweit. Er gewann viele internationale Preise und Erwähnungen (Jancis Robinson, Mark Squires, Tom Stevenson etc.).

Im Jahr 1994 folgte der Neubau des Weinguts. Fast wie ein Kloster auf sechs verschiedenen Ebenen ragt das imposante Bauwerk in der Gemeinde Selinus empor. Jede Ebene der Weinkellerei erfüllt ihre eigene Funktion: die Annahme und das Pressen der Trauben, die Verarbeitung des Saftes, die Abfüllung in Flaschen und die Lagerung in einem unterirdischen Reifekeller mit Fässern und Amphoren. Angelos Rouvalis erinnert sich: „1994 bauten wir unser modernes, für die damalige Zeit sehr fortschrittliches Weingut, das nach dem Prinzip der Schwerkraft arbeitet.“

Generationswechsel

Heute wird das Weingut von Angelos Tochter Theodora Rouvalis und ihrem spanischen Mann Antonio Ruiz Pañego geführt. Beide sind ausgebildete Önologen und sammelten berufliche Erfahrungen in Chile und Neuseeland, bevor sie gemeinsam nach Burgund gingen. Sie lebten fast drei Jahre in Morey St. Denis (2013 bis 2016). Antonio arbeitete bei der Domaine Frédéric Magnien, Theodora schloss ihren Master in Weinbau ab, während sie bei Clos de Tart arbeitete. Ende 2016 kamen sie zurück nach Griechenland, um das Familienweingut der Rouvalis zu übernehmen. „Wir begannen mit wichtigen Investitionen (neue Weinberge, neue Weine, Rebranding) und dem Ausbau unserer Exportaktivitäten (USA, Großbritannien, Belgien, Polen, Panama, Zypern usw.)“, erinnert sich Theodora.

Ziel des Weinguts ist die Produktion von authentischen Qualitätsweinen, die das einzigartige Terroir und die einheimischen Rebsorten auf biologische Weise zum Ausdruck bringen. Theodora drückt es so aus: „Wenn man einen unserer Weine trinkt, soll man durch die Landschaften unserer Weinberge wandern, seine von Nordwinden und Höhenlage geprägten Aromen schmecken und die Mineralität der komplexen geologischen Hänge oberhalb des Korinthischen Golfs spüren.“

Der Ruf der Mavrodaphne

Außer dem Asprolithi, dem ganz besonderen Wein ihres Vaters, der sich ständig weiterentwickelt und auch nach 30 Jahren unermüdlich Anerkennungen und Auszeichnungen gewinnt, widmet sich das Winzerpaar leidenschaftlich dem Tsigello, einem reinsortigen Mavrodaphne. „Ich erinnere mich noch an das erste Mal, als Antonio, damals noch als Besucher, alle Tanks des Weinguts probierte. Unter den 30 Behältern mit 15 verschiedenen Sorten wählte er die trockene Mavrodaphne und sagte: ‚Das ist etwas Einzigartiges!‘“. Sechs Jahre später kehrte das Paar zurück, dieses Mal dauerhaft. Und sie hatten eines nicht vergessen: Eine moderne Version der trockenen Mavrodaphne soll geschaffen werden. Die beiden entschieden sich für den Ausbau der mysteriösen Roten in Tonamphoren.

Gleich der erste Versuch im Jahre 2017 bewertete der Decanter mit 92 Punkten. Das bestätigte den eingeschlagenen Weg und beflügelte die Rouvalis. Die Mission ist keine geringere als die Rückkehr des griechischen Weins in den Olymp des internationalen Weinbaus: „Ich bin überzeugt, dass die Vielfalt der griechischen Mikroklimata und die Einzigartigkeit einiger bemerkenswerter griechischer Sorten dem griechischen Wein ermöglichen, eine besondere Position auf der internationalen Weinkarte einzunehmen“, sagt Theodora und fügt hinzu, „dafür setzen wir uns mit aller Kraft und Leidenschaft ein!“

Steckbrief

Weingut: Rouvalis Winery
Anbaugebiet/Ort: Peloponnes / Achaia
Gründungsjahr: 1990
Besitzer: Theodora Rouvalis
Weinmacher/Önologe: Theodora Rouvalis, Antonio Ruiz Pañego
Jahresproduktion: 180.000 Flaschen
Bedeutende Jahrgänge: 2017, 2018, 2019
Rebsatz:

Roditis, Assyrtiko, Malagousia, Kydonitsa, Robola, Riesling, Viognier, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Mavrodaphne Tsigello, Syrah, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot

Weinberge

Rebfläche 38 ha
Rebflächenverteilung 80% weiß und 20% rot
Anbaumethode Naturnah, nachhaltig, Vegan
Klima Mediterran, Kontinental
Böden Kalk, Sand, Ton, Lehm
Höhenlage über N.N. 500-1100 m
Entfernung zur Küste Diverse km
Durchschnittliches
Rebenalter
35 Jahre
Pflanzendichte
(Rebstöcke pro ha)
k.A.
Ertragsdurchschnitt 50 hl/ha