Kreta

Anbaugebiet Kreta

Kreta ist Griechenlands größte Insel. Sie liegt am Ausgang der Ägäis und wird von einer Gebirgskette durchzogen, deren höchste Gipfel bis zu 2.500 Meter emporragen. Es wird vermutet, dass sich auf Kreta die ersten kultivierten Weingärten des Mittelmeerraumes befanden. Man entdeckte bei Ausgrabungen in Vathipetro nahe Archanes die älteste bekannte Weinpresse der Welt. Sie stammt aus mykenischer Zeit, etwa aus dem Jahr 2.000 v. Chr. Schon vor über 4.000 Jahren schätzten die minoischen Kreter also den betörenden Genuss des Weins. Auch bei der Verbreitung des Weins spielte Kreta eine bedeutende Rolle. Schon in der archaischen Zeit der Kolonisation (circa 700 bis 500 v. Chr.) verschiffte man von dort Millionen Liter in Amphoren übers Mittelmeer. Die jahrtausendealte Tradition des Weinanbaus wurde bis in die heutige Zeit bewahrt. Mit zahlreichen endemischen Rebsorten, einer sehr komplexen Topographie und einer großen Rebfläche gilt Kreta als Garant und treibende Kraft für eine große Zukunft des griechischen Weins.

Kreta

Unsere griechischen Weine von der Insel Kreta

Filter
15 Artikel
Erweiterte Ansicht 
AUS- GETRUNKEN
Neuer Jahrgang ab 2023
MRS 2021 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Rotwein, trocken
Rebsorte: 70 % Syrah, 30 % Romeiko
Region: Kreta
Aromen: Nüsse, Pfeffer, Pflaume, schwarze Waldbeeren
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

8,90 €*

0,75 l (1 l = 11,87 €*)

Nicht mehr verfügbar
Pink 2021 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Roséwein, trocken
Rebsorte: 40 % Grenache, 40 % Romeiko, 20 % Syrah
Region: Kreta
Aromen: Erdbeere, Granatapfel, Kräuter
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

14,50 €*

0,75 l (1 l = 19,33 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
AUS- GETRUNKEN
Neuer Jahrgang ab 2023
Nostos Vidiano 2020 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 100 % Vidiano
Region: Kreta
Aromen: Aprikose, Honigmelone, Lavendel, Pfeffer, Pomelo
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

15,90 €*

0,75 l (1 l = 21,20 €*)

Nicht mehr verfügbar
Nostos Assyrtiko 2018 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 100 % Assyrtiko
Region: Kreta
Aromen: Anis, Fenchel, Granit, Moos, Nüsse, Orange, Zitrone
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

15,90 €*

0,75 l (1 l = 21,20 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Limitiert
16.5/20 PUNKTE VINUM 2019
Nostos Muscat of Spina 2021 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 100 % Muscat of Spinas
Region: Kreta
Aromen: Blumenwiese, Eukalyptus, Grüner Apfel, Holunderblüten, Zitrone
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

15,90 €*

0,75 l (1 l = 21,20 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
16.5 Vinum
Punkte
Limitiert
Nostos Muscat of Spina 2019 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 100 % Muscat of Spinas
Region: Kreta
Aromen: Blumenwiese, Eukalyptus, Grüner Apfel, Holunderblüten, Zitrone
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

15,90 €*

0,75 l (1 l = 21,20 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
91 James
Suckling
50 Great
Greek Wines
Vidiano 2021 - Oenops Wines
Weingut: Oenops Wines
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 100% Vidiano
Region: Kreta
Aromen: Aprikose, Birne, Kastanienblüten, Melisse, Tee
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

19,90 €*

0,75 l (1 l = 26,53 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
92 Karakassis
Punkte
Bio
Nostos Grenache BIO 2017 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Rotwein, trocken
Rebsorte: 100 % Grenache
Region: Kreta
Aromen: Erdbeere, Granatapfel, Kirsche, Rhooibos
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

24,90 €*

0,75 l (1 l = 33,20 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Bio
Nostos Blend BIO 2018 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Rotwein, trocken
Rebsorte: Grenache, Syrah, Mourvèdre, Rousanne
Region: Kreta
Aromen: Cassis, Lakritz, Pflaume, Zigarrenkiste, geröstete Nüsse
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

27,50 €*

0,75 l (1 l = 36,67 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Bio
Nostos Syrah BIO 2017 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Rotwein, trocken
Rebsorte: 100% Syrah
Region: Kreta
Aromen: Brombeere, Röstaromen, Zigarrenkiste, schwarzer Pfeffer
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

28,90 €*

0,75 l (1 l = 38,53 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Limitiert
AUS- GETRUNKEN
Neuer Jahrgang ab 2023
Hartman Molavi Extra Brut 2016 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Schaumwein, extra brut
Rebsorte: 50 % Romeiko, 50 % Xinomavro
Region: Kreta Makedonien
Aromen: Bergamotte, Hefe, Jasmin, Maracuja, Zitrusfrüchte, frische Kräuter, geröstete Nüsse
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

28,90 €*

0,75 l (1 l = 38,53 €*)

Nicht mehr verfügbar
Limitiert
Bio
Nostos Roussanne BIO 2021 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 100 % Rousanne
Region: Kreta
Aromen: Karamell, Mango, Orange, kandierte Zitrone
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

29,50 €*

0,75 l (1 l = 39,33 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Limitiert
Bio
Syrah Magnum BIO 2015 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Rotwein, trocken
Rebsorte: 100 % Syrah
Region: Kreta
Aromen: Brombeere, Röstaromen, Zigarrenkiste, getrocknete Teeblätter, schwarzer Pfeffer
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

59,90 €*

1,5 l (1 l = 39,93 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Limitiert
Bio
Nostos Mourvèdre BIO 2014 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Rotwein, trocken
Rebsorte: 100 % Mourvèdre
Region: Kreta
Aromen: Brombeere, Leder, Tabak, Veilchen
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

69,90 €*

0,75 l (1 l = 93,20 €*)

Lieferung 1-3 Werktage
Limitiert
Bio
Nostos Roussanne Magnum BIO 2016 - Manousakis Winery
Weingut: Manousakis Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 100 % Rousanne
Region: Kreta
Aromen: Butter, Honig, Vanilleschote, kandierte Zitrone, tropische Früchte, weißer Pfirsich
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

74,90 €*

1,5 l (1 l = 49,93 €*)

Lieferung 1-3 Werktage

Griechische Inselweine: Kreta – im Weinreich des König Minos!

Es folgt die zweite Ausgabe Ihres Projektes „griechische Inselweine“ und wir nehmen die Weinanbauinsel Kreta genauer unter die Lupe!

Griechische Inselweine: Besondere Terroirweine entdecken und Urlaubsfeeling für zuhause holen!

Hand aufs Herz: Wann haben Sie das letzte Mal so richtig in ein Anbaugebiet hineingefuchst und -getrunken?

Antike Rebsorten und eines der heißesten Klimata Griechenlands

Kreta ist die größte griechische Insel und nach Zypern die zweitgrößte des östlichen Mittelmeeres. Die Insel misst in Ost-West-Richtung über 260 km bei einer Breite von maximal 60 km. Die Bergketten Lefka Ori, Psiloritis (Idi) und Dikti durchziehen Kreta von West nach Ost. Nur ein kleiner, vor allem entlang der Nordküste gelegener Teil der Insel ist flach. Der größte Teil wird von Gebirgen eingenommen. Die Weinberge Kretas liegen im Flachland und auf Hochebenen mit einer Höhe von bis zu 1.000 Metern über dem Meeresspiegel. Die Mehrheit der Böden besteht aus Ton und Kalkstein.

Die vergleichsweise abgeschiedene Insellage sorgte dafür, dass ein kleiner Teil Kretas von der großen Reblauskatastrophe des 19. Jahrhunderts verschont blieb. So konnten sich einige Rebsorten halten, die vermutlich bereits in der Antike angebaut wurden. Da die Insel im südlichsten Teil Griechenlands liegt, sollte das Klima Kretas das heißeste des Landes sein. Der Norden weist aber eine geringere Durchschnittstemperatur als Santorin und die meisten Insel der Kykladen auf! Einer der ausschlaggebenden Gründe hierfür sind die Bergketten, die die Insel in zwei Teile trennen. Der nördliche Teil wird vor den warmen Südwinden aus Afrika geschützt und gleichzeitig von Nordwinden gekühlt.

Die Weine Kretas

Auf Kreta befinden sich etwa 12 % der Weinberge Griechenlands. Kultiviert werden autochthone Rebsorten wie Vilana, Kotsifali, Mandilaria, Liatiko (von der angenommen wird, dass sie hier seit der Antike kultiviert wird), Romeiko, Muscat, Dafni und Plyto und die internationalen Rebsorten Syrah, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Grenache, Roussanne und Merlot.

Die Winzer auf Kreta erzeugen eine Vielzahl unterschiedlicher Weiß-, Rosé- und Rotweine, sowohl trockene als auch süße. Kretische Weine werden meist nach ihren Herkunftsorten bezeichnet, heißen also Archanes, Peza, Sitía oder Daphnes.

Der Löwenanteil der Weinberge liegt in der Region Heraklion. Die drei Hauptgebiete heißen dort Peza, Archanes und Daphnes.

Peza

Die Weinberge von Peza erstrecken sich schlängelnd auf hügeligem Gelände mit unterschiedlichen Neigungen und Expositionen rund um die Ebene von Peza in einer Höhe von bis zu 800 Metern. Hier werden die roten Sorten von Kotsifali und Mandilaria auf tiefem kalkhaltigem Boden angebaut. Die Weinberge von Peza sind jedoch am bekanntesten für die Produktion von Weißweinen aus der lokalen Sorte Vilana, einer empfindlichen Traube, die angenehme Weine mit blumigen und fruchtigen Aromen hervorbringt. Sie wird hauptsächlich in der Ebene um das Dorf Peza angebaut. Weinberge in Lagen von etwa 500 Metern bringen die aromatischsten Ergebnisse, weil dort die Reifung langsamer und sanfter verläuft.

Rotweine aus der PDO Peza (und der PDO Archanes) enthalten zu traditionell 75 % Kotsifali, ergänzt durch 25 % Mandilaria. Die Weißweine von Peza werden reinsortig aus der Vilana-Traube gekeltert und überzeugen mit Zitrusaromen und ausgeprägter Frische.

Archanes

Die Weinberge von Archanes liegen zwischen den Weinbergen von Peza und Daphnes, ungefähr in der Mitte Kretas, südlich der Stadt Heraklion. Nach Süden hin wird das Gebiet durch einige Höhenzüge, insbesondere durch den etwa 800 Meter hohen Giouchtas, von den heißen Südwinden abgeschirmt. Neben Weinbau ist für die Region die Produktion von Oliven und Olivenöl bedeutend.

Die Weinberge beherbergen die lokale rote Rebsorte Kotsifali, die einen hohen Alkoholgehalt und einen außergewöhnlich aromatischen Charakter aufweist, sowie die ägäische Rebsorte Mandilaria, die reich an Farbe und Tanninen ist. Die Reben von Archanes wachsen auf kalkhaltig-lehmigen, recht kompakten Böden, an Hängen mit hauptsächlich nördlicher Ausrichtung und in Höhen zwischen 170 und 700 Metern. Die Anbaumethoden sind hauptsächlich traditionell, aber es gibt auch lineare Formationen mit geringerer Bepflanzungsdichte.

Daphnes

Die Weinberge von Daphnes liegen an den nordöstlichen Hängen des Berges Psiloritis (Idi), westlich von Archanes, in Höhenlagen zwischen 150 und 500 Metern auf halbgebirgigem Terroir. Die überwiegend angebaute Sorte ist der rote Liatiko, eine lokale Sorte, die sich für die Herstellung von ausgezeichneten Süßweinen eignet. Liatiko reift recht früh, bereits im späten Juli. Daher rührt auch ihr Name, der sich vom griechischen Wort für Juli ableitet.

Diese Rebsorte weist ein sehr hohes Potential. Die Rotweine werden sowohl trocken als auch süß ausgebaut. Die Weinberge von Daphnes liegen auf tieferen Böden mit einem höheren Tonanteil als die nahe gelegenen Gebieten von Peza und Archanes. Einige internationale Sorten siedelten sich ebenfalls erfolgreich an.

Eine weiße Rebsorte, die erst im letzten Jahrzehnt ihr Debut in der kommerziellen Weinproduktion gab, ist die Vidiano. Experten in ganz Griechenland sind sich einig, dass sie ein enormes Qualitätspotential aufweist und the „Next Rising Star“ Griechenlands werden kann. Vidiano stammt ursprünglich aus Rethymno, im Westen von Kreta. Einige der besten reinsortigen Exemplare kommen allerdings aus Daphnes, z. B. von Nikos Douloufakis und Lyrarakis.

Zwei neuere Appellationen in Heraklion stehen für Weintypen, die denen der drei klassischen Appellationen der Region ähnlich sind. Die PDO Candia steht für trockene Weißweine aus Vilana mit bis zu 15 % Assyrtiko, Athiri, Thrapsathiri und Vidiano, aber auch für trockene Rotweine aus Mandilaria und Kotsifali. Die PDO Malvasia Candia ist hingegen nur Süßweinen vorenthalten.

Sitia

Die Weinberge von Sitia liegen nicht bei Heraklion, sondern im Osten der Insel. Sie befinden sich in einem der ältesten Weinbaugebiete Griechenlands und beherbergen eine Fülle von blühenden einheimischen Sorten. Unter ihnen befinden sich die roten Sorten Liatiko und Mandilaria und die weißen Varietäten von Vilana und Thrapsathiri, die in Höhen von bis zu 650 Metern in bergigen Terroirs wachsen. Die Weinberge von Sitia sind auf kalkhaltigem Boden gepflanzt und werden zu traditionellen Kelchen (Gobelet) erzogen.

Die Ursprungsbezeichnung PDO Sitia (Provinz Lasithi) steht für Weine, die mindestens zu 70 % aus Vilana erzeugt und durch Thrapsathiri ergänzt werden. Roter Sitia wird zu mindestens 80 % aus der Liatiko gekeltert und zu höchstens 20 % aus der Mandilaria, welche runde Weine mit üppigem Charakter hervorbringt. Außerdem keltert man aus Liatiko exzellente, hochkonzentrierte Süßweine.

Außerhalb der kontrollierten Ursprungsbezeichnungen produzieren die kretischen Winzer eine Vielzahl sehr imposanter Weine, z. B. in Chania. Manche Weinberge werden mit Bordeaux- oder Rhône-Sorten bepflanzt, andere mit beinahe ausgestorbenen, lokalen Rebsorten wie Dafni, Vidiano, Romeiko oder Plyto.

Chania

Die Region Chania liegt im Westen der Insel Kreta. Die gesamte Region wird von der imposanten Präsenz des Lefka Ori-Gebirges dominiert. Das Klima ist möglicherweise das kühlste und feuchteste der Insel, da sich Wolken aus dem zentralen Mittelmeer verdichten. Eine gute Wasserversorgung ist dementsprechend auch bis in die Sommermonate gewährleistet. Der Weinbau beschränkt sich auf hauptsächlich nach Norden ausgerichtete Hänge mit Höhenlagen von bis zu 650 Metern.
Man konzentriert sich überwiegend auf Rhône-Sorten wie die Syrah, Grenache, Mourvèdre und Roussanne und kretische Sorten wie die Vidiano und Romeiko. Letztere ist in Chania die vorherrschende Traube. Aus der Romeiko werden Rotweine, Roséweine und dank der Manousakis Winery ganz besondere, kräftige, phenolische Blanc de Noirs (Weißwein aus roten Rebsorten) gekeltert, die ein hohes Alterungspotential aufweisen können.

Wussten Sie eigentlich, dass …

… der Weinbau auf Kreta lange Zeit von sechs Winzergenossenschaften dominiert wurde? Die Winzer wurden aufgrund einer fehlenden Qualitätspolitik zu extrem hohen Erträgen ermuntert. Die Erträge lagen siebenmal über dem für einen akzeptablen Qualitätsanbau geltenden Limit. Doch seit den 1990er Jahren setzte bei den Winzern auf Kreta ein Umdenken ein: Die Erträge wurden drastisch zurückgefahren und neue Rebanlagen angelegt. Dank dieser positiven Tendenzen gewinnen die kretischen Weine zunehmend an internationaler Bedeutung.