Fokiano

( fo – kia – no )
Schon seit der Antike ist die Insel Ikaria in der nördlichen Ägäis für ihre Weinproduktion bekannt. Damals trug der Wein den Namen Pramnios Oinos, da er von den Gipfeln des Pramnos-Gebirges stammte. Man stellte den Wein aus sonnengetrockneten Fokiano-Trauben her. Sogar der Schutzherr aller Weinfreunde, Dionysos, ließ sich zu einem „Evoi!“ hinreißen – was so viel wie „Prost“ bedeutet. Möglicherweise waren die stattlichen 18 % Alkohol für die Elogen der antiken Lebemänner nicht ganz unwesentlich. Auch heute gibt es verschiedentlich noch Rotweine aus Fokiano nach traditioneller Herstellung, bei denen der Most in vergrabenen Tontöpfen gärt. Die meisten Weine verbringen ihre Jugend allerdings in Stahlbehältern. Mit nicht weniger göttlichem Resultat.

Fokiano

Unsere Weine der Rebsorte Fokiano

Filter
2 Artikel
Erweiterte Ansicht 
AUS- GETRUNKEN
Neuer Jahrgang ab Sommer 2022
Ageriko 2019 - Lipsi Winery
Weingut: Lipsi Winery
Art, Süße: Weißwein, trocken
Rebsorte: 50 % Fokiano, 40 % Assyrtiko, 10 % Athiri
Region: Ägäische Inseln
Aromen: Apfel, Feige, Pfirsich, Zitrone
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

13,90 €*

0,75 l (1 l = 18,53 €*)

Nicht mehr verfügbar
AUS- GETRUNKEN
Neuer Jahrgang ab Herbst 2022
Aposperitis 2014 - Lipsi Winery
Weingut: Lipsi Winery
Art, Süße: Süßwein, süß
Rebsorte: 100 % Fokiano
Region: Ägäische Inseln
Aromen: Honig, getrocknete Früchte
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

24,50 €*

0,5 l (1 l = 49,00 €*)

Nicht mehr verfügbar

Von Pilzen und Alkohol

In der modernen Weinherstellung wird die Traube für die Erzeugung von trockenen, natürlich süßen und Blanc de Noirs-Weinen verwendet.
In der modernen Weinherstellung wird die Traube für die Erzeugung von trockenen, natürlich süßen und Blanc de Noirs-Weinen verwendet.
Natürlich süße Fokianos werden aus sonnengetrockneten Trauben hergestellt.
Einige knackige und frische Blanc de Noirs, die wie bei der Lipsy Winery (Link) im Cuvée mit Assyrtiko (link) und Athiri gekeltert werden, lohnen einen Versuch. Erwähnenswert sind ferner einige feine Rosés aus Fokiano.

Auf der Sonnenterrasse

Die Fokiano hat ihren Ursprung auf den im Süden der Ägäis liegenden Kykladen, wo die Rebe nach wie vor angebaut wird. Außerdem finden sich Anpflanzungen auf den Inseln Samos und Ikaria, im Dodekanes und auf dem Peloponnes. Die Sorte wächst meist auf Terrassen, ist kräftig, produktiv und resistent gegen Rebkrankheiten und Dürre. Die Trauben sind groß und rot pigmentiert.

Wussten Sie eigentlich, dass…

… Fokiano eine der ältesten einheimischen Sorten der Ägäis ist? Sie verdankt ihren Namen der antiken Stadt Phocaea in Kleinasien und soll der Tradition nach ein Geschenk des Gottes Dionysos an die Inseln gewesen sein.