Allegro rot 2019 - Grampsas Winery

Weingut Grampsas Winery
Art: Rotwein, trocken
Rebsorte: Avgoutiatis
Region: Ionische Inseln
Aromen: Pfeffer, Rote Früchte, Sauerkirsche
Alkoholgehalt: 12 %
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

Über diesen Wein

Die pure Lebensfreude. „Allegro“ meint auf Italienisch „rasch, munter, heiter, fröhlich“ – und so ist es dann auch mit dieser unkomplizierten Frohnatur. Der reinsortige Avgoustiatis kommt frisch und knackig daher. Der Wein wird nach d... Allegro rot 2019 - Grampsas Winery weiterlesen

10,90 € (18,35% gespart)
8,90 €
0,75 l (1 l = 11,87 €)

Lieferung 1-3 Werktage

Geschmack

Die pure Lebensfreude. „Allegro“ meint auf Italienisch „rasch, munter, heiter, fröhlich“ – und so ist es dann auch mit dieser unkomplizierten Frohnatur. Der reinsortige Avgoustiatis kommt frisch und knackig daher. Der Wein wird nach der Methode „Macération Carbonique“ bereitet, die vor allem im Beaujolais eingesetzt wird. Die Trauben kommen ohne Pressung und Entrappung in den Tank; ihr Eigengewicht zerquetscht die unterste Schicht der Beeren; Saft tritt aus; die Gärung setzt direkt in der Traube ein; schließlich wird der junge Wein abgepresst und weiter vergoren. So entstehen fruchtbetonte Rotweine mit frischer Säure. So ziemlich „Allegro“ halt. Zwei Monate in französischer Eiche ausgebaut.

Der Allegro zeigt im Glas eine kirschrote Farbe von hoher Brillanz. Dank der speziellen Weinbereitungsmethode hat der Wein einen sehr frischen und knackigen Stil. In der Nase treffen sich vielschichtige fruchtige, würzige und kräuterige Aromen. Im Vordergrund stehen Sauerkirschen, gepaart mit mediterranen Kräutern, floralen Klängen und ein wenig Pfeffer. Am Gaumen zeigt der trockene Rotwein einen schlanken Körper, moderate, seidige Tannine und einen schönen Nachhall. Der Allegro ist ein leichter, unkomplizierter Rotwein mit Charakter, der Spaß macht. Aufmachen und genießen! Ähnlich dem Beaujolais Nouveau sollte der Allegro jung und leicht gekühlt getrunken werden.

Wein-Aromagruppen

floral
fruchtig
kräuterig
würzig

Passt zu

… vegetarischen Gerichten mit Roter Beete oder würzigen indischen Speisen wie z. B. „Chana Masala, einem Kichererbsen-Tomaten-Curry.

Dieser Wein schmeckt bestens zu

Blattgemüse
Hülsenfrüchte
Pilze
Wurzelgemüse

Eigenschaften

Allgemeine Informationen

Weinname: Allegro rot 2019 - Grampsas Winery
Weingut: Grampsas Winery
Jahrgang: 2019
Art.-Nr.: 5003
Inhalt: 0,75 Liter
Weinart: Rotwein
Geschmack: trocken
Aromen: Pfeffer, Rote Früchte, Sauerkirsche
Rebsorte: 100 % Avgoustiatis
Anbaugebiet: Ionische Inseln
Appelation / Herkunft: P.G.I. Zakynthos
Nachhaltigkeit: Naturnah
Flaschenanzahl: 4.500
Alkoholgehalt: 12 %
Trinktemperatur: 14-16° C
Dekantieren / Karaffieren: Nein
Jetzt trinken bis: 2022/2023
Allergenhinweis: Enthält Sulfite
Anschrift Hersteller:

Klima Grampsas, Lagopodo, Zakynthos 290 92, Griechenland

Vinifikation

Filtration: Ja
Säure: 6,4 g/l
PH-Wert 3,4
Restzucker: 0 g/l
Alkoholische Gärung: Macération carbonique, Reinzuchthefen, 15 Tage Gärung im Edelstahltank
Dauer Hefelagerung: 2 Monate
Malolaktische Gärung: Nein
Ausbau: Edelstahltank, Eichenfass

Anbau

Klima Mediterran
Höhenlage über N.N. 300 m
Ausrichtung Ost
Lage / Ort k.A.
Böden Kalk, Lehm
Entfernung zur Küste k.A.
Ertragsdurchschnitt 10.000 kg per ha
Alter der Reben 10-15 Jahre

Weingut

Grampsas Winery

Die Weinberge und das Weingut liegen im Windschatten des Berges Vrachionas – in einem Anbaugebiet, das Weine von außergewöhnlicher Qualität hervorbringt. Die Venezianer berichten schon im Jahr 1485 über den hervorragenden Wein von den Kalkböden rund um den höchsten Berg auf Zakynthos. Die Brüder Tassos und Christos Grampsas bekamen die Liebe für die regionalen und unentdeckten „Schätze“ von Zakynthos von ihren Eltern in die Wiege gelegt. Ihre Liebe und Sorgfalt gilt den autochthonen Rebsorten, den weißen Pavlos, Goustolidi, Skiadopoulo und Robola und der markanten roten Rebsorte Avgoustiatis. Nur aus diesen heimischen Gewächsen keltert das Weingut hervorragende Weiß- und Rotweine, Rosés und einen delikaten Süßwein.

Anbaugebiet

Ionische Inseln

Entlang der griechischen Westküste von Albanien im Norden bis zum Peloponnes im Süden liegen die Ionischen Inseln. Die Bezeichnung stammt ursprünglich vom Volksstamm der Ionier, die hier im 9. Jahrhundert v. Chr. siedelten. Die Inselgruppe beheimatet eine bemerkenswerte Komposition aus wundervollen Stränden, Wanderwegen, verschlafenen Dörfern, lebendigen Städten, einer reichen Geschichte und hervorragendem Wein. Traditionell nennt sich der Archipel Eptanissa, griechisch für „die sieben Inseln“. Aber zu den Ionischen Inseln zählen weit mehr als die sieben Hauptinseln. Auf den größeren Inseln Korfu, Lefkada, Kefalonia, Ithaka und Zakynthos wird professioneller Weinbau betrieben – auf Paxos und Kythira nur in geringem Maße.