89+ Karakassis
Punkte

Robola uncrafted 2019

Weingut Sarris Winery
Art: Weißwein, trocken
Rebsorte: Robola
Region: Ionische Inseln
Aromen: Kumquat, Mandarine, Melisse, Zitrone
Alkoholgehalt: 12,5 %
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

Über diesen Wein

Der steht auf eigenen Füßen. Dieser Natural Wine aus wurzelechten Reben gilt als einer der reinsten und natürlichsten Ausdrücke dieser Sorte überhaupt. Die Reben für diesen Robola wurden nicht fremden, Reblaus-resistenten Wurzeln aufg... Robola uncrafted 2019 weiterlesen

Lieferung 1-3 Werktage

Geschmack

Der steht auf eigenen Füßen. Dieser Natural Wine aus wurzelechten Reben gilt als einer der reinsten und natürlichsten Ausdrücke dieser Sorte überhaupt. Die Reben für diesen Robola wurden nicht fremden, Reblaus-resistenten Wurzeln aufgepfropft, sondern stehen in über 700 Metern Höhe auf ihren eigenen. Europaweit existieren nur noch wenige Weinberge, die mit diesen wurzelechten Reben bestellt sind. Dieser unfiltrierte, ungeschönte, naturbelassene Weißwein ist also eine Rarität. Und der ganze Stolz der Sarris, denn dieser Robola war es, der Panos Sarris im Jahre 2011 dazu bewog, die uralten Weinberge der Familie selbst zu bewirtschaften. Sechs Monate auf der Hefe im Edelstahltank. Spontane Gärung. 4000 Flaschen.

Im Glas hat der Robola eine zitronen- bis goldgelbe Farbe. In der Nase entwickelt sich ein sehr vielschichtiges Aromenspiel. Es dominieren fruchtige Klänge von Zitrone, Kumquat und Mandarine, gepaart mit balsamischen Klängen von Bienenwachs. Am Gaumen gesellen sich nussige, rauchige, erdige Töne hinzu. Im Mund ist der Weißwein cremig und saftig. Er verfügt über eine ausgewogene Säure, einem kraftvollen Körper und einem langen Nachhall. Der Wein ist insgesamt sehr harmonisch und wirkt kräftiger, als es der relativ geringe Alkoholgehalt vermuten ließe. Perfekter Speisenbegleiter.

Wein-Aromagruppen

balsamisch
erdig
fruchtig
würzig

Passt zu

Dieser Wein schmeckt bestens zu

Fisch
Geflügel
Hülsenfrüchte
Pilze

Eigenschaften

Allgemeine Informationen

Weinname: Robola uncrafted 2019
Weingut: Sarris Winery
Jahrgang: 2019
Art.-Nr.: 5041
Inhalt: 0,75 Liter
Weinart: Weißwein
Geschmack: trocken
Aromen: Kumquat, Mandarine, Melisse, Zitrone
Rebsorte: 100 % Robola
Anbaugebiet: Ionische Inseln
Appelation / Herkunft: P.D.O. Kefalonia
Nachhaltigkeit: Low Intervention, Naturnah
Flaschenanzahl: 4.000
Alkoholgehalt: 12,5 %
Trinktemperatur: 10-12° C
Dekantieren / Karaffieren: Nein
Jetzt trinken bis: 2023
Allergenhinweis: Enthält Sulfite
Anschrift Hersteller:

Sarris Winery, Paralia Avithos, Kaligata 28100, Kefalonia, Griechenland

Vinifikation

Filtration: Nein
Säure: 6.0 g/l
PH-Wert k.A.
Restzucker: 0.3 g/l
Alkoholische Gärung: Wilde Hefen, Gärung im Edelstahltank
Dauer Hefelagerung: Keine
Malolaktische Gärung: Nein
Ausbau: 6 Monate im Edelstahltank

Anbau

Klima Mediterran
Höhenlage über N.N.
Ausrichtung Süd
Lage / Ort Plakota in Fagias
Böden Kalk
Entfernung zur Küste Diverse km
Ertragsdurchschnitt 3.000 kg/ha
Alter der Reben 40 Jahre

Weingut

Sarris Winery

Panos Sarris, der Besitzer des Weinguts, stand eigentlich immer auf der anderen Seite des Weines. Zuerst erfahrener Sommelier wurde er später Restaurantbesitzer an einem der schönsten Strände der Insel. 2011 entschloss er sich zur Bewirtschaftung der alten Weinberge seiner Familie. Diese gelten auf der Ionischen Insel Kefalonia als Inbegriff der Robola und dienten Jahrzehnte als Rohmaterialquelle für die Weine anderer. Damit war nun Schluss, Panos beschloss, fortan die alten, buschigen, unveredelten, trockenen, gebirgigen Robola-Reben unter seinem Namen in reinste Naturweine zu verwandeln. Mit großem Erfolg – beim globalen Wettbewerb „Decanter“ in London gewann er eine Silbermedaille.

Anbaugebiet

Ionische Inseln

Entlang der griechischen Westküste von Albanien im Norden bis zum Peloponnes im Süden liegen die Ionischen Inseln. Die Bezeichnung stammt ursprünglich vom Volksstamm der Ionier, die hier im 9. Jahrhundert v. Chr. siedelten. Die Inselgruppe beheimatet eine bemerkenswerte Komposition aus wundervollen Stränden, Wanderwegen, verschlafenen Dörfern, lebendigen Städten, einer reichen Geschichte und hervorragendem Wein. Traditionell nennt sich der Archipel Eptanissa, griechisch für „die sieben Inseln“. Aber zu den Ionischen Inseln zählen weit mehr als die sieben Hauptinseln. Auf den größeren Inseln Korfu, Lefkada, Kefalonia, Ithaka und Zakynthos wird professioneller Weinbau betrieben – auf Paxos und Kythira nur in geringem Maße.