88 Karakassis
Punkte

Robola of Kefalonia 2019

Weingut Sarris Winery
Art: Weißwein, trocken
Rebsorte: Robola
Region: Ionische Inseln
Aromen: Bergamotte, Muskatnuss, roter Apfel
Alkoholgehalt: 12,5 %
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

Über diesen Wein

Fagias liegt im Herzen der Robola-Weinberge von Kefalonia – einem Ort von wilder Schönheit und großartiger Aussicht. Dort, an den steilen Hängen des Berges Enos auf einer Höhe von bis zu 700 Metern mit Kalksteinboden, wachsen die ca.... Robola of Kefalonia 2019 weiterlesen

Lieferung 1-3 Werktage

Geschmack

Fagias liegt im Herzen der Robola-Weinberge von Kefalonia – einem Ort von wilder Schönheit und großartiger Aussicht. Dort, an den steilen Hängen des Berges Enos auf einer Höhe von bis zu 700 Metern mit Kalksteinboden, wachsen die ca. 40 Jahre alten Reben für den Robola von Sarris. Die harte, terrassenförmig angelegte Landschaft, die intensive Sonne, die Meeresbrise und der gut entwässerte Kies prägen den außergewöhnlichen Stil dieses Robola. Erfrischende Säure, mineralischer Charakter und Fruchtkonzentration erinnern an einen Santorin. Spontangärung. Low Intervention. Sechs Monate auf der Hefe im Edelstahltank, dann drei Monate im großen Eichenfass. 3600 Flaschen.

Im Glas zeigt der Wein sein schönes Zitronengelb. In der Nase entwickeln sich Aromen von Kernobst wie rotem Apfel und Birne, begleitet von Zitrusfrucht wie Bergamotte. Mit mehr Luft nehmen wir Klänge von Bienenwachs und Honig wahr und ein wenig Muskatnuss. Im Mund erzeugt der trockene Weißwein ein vollmundiges Gefühl mit ganz viel Schmelz. Der Robola verfügt über lebendige Säure, einen mittleren Körper und einen mittleren bis langen Nachhall. Guter Speisenbegleiter. Guter Solist.

Wein-Aromagruppen

balsamisch
erdig
fruchtig
kräuterig

Passt zu

Dieser Wein schmeckt bestens zu

Fisch
Geflügel
Meeresfrüchte
Pilze

Eigenschaften

Allgemeine Informationen

Weinname: Robola of Kefalonia 2019
Weingut: Sarris Winery
Jahrgang: 2019
Art.-Nr.: 5040
Inhalt: 0,75 Liter
Weinart: Weißwein
Geschmack: trocken
Aromen: Bergamotte, Muskatnuss, roter Apfel
Rebsorte: 100 % Robola
Anbaugebiet: Ionische Inseln
Appelation / Herkunft: P.D.O. Kefalonia
Nachhaltigkeit: Low Intervention, Naturnah
Flaschenanzahl: 5.000
Alkoholgehalt: 12,5 %
Trinktemperatur: 10-12° C
Dekantieren / Karaffieren: Nein
Jetzt trinken bis: 2022-2023
Allergenhinweis: Enthält Sulfite
Anschrift Hersteller:

Sarris Winery, Paralia Avithos, Kaligata 28100, Kefalonia, Griechenland

Vinifikation

Filtration: nein
Säure: 6.0 g/l
PH-Wert k.A.
Restzucker: 0.3 g/l
Alkoholische Gärung: Wilde Hefen, Gärung im Edelstahltank
Dauer Hefelagerung: Keine
Malolaktische Gärung: Nein
Ausbau: 6 Monate im Edelstahltank

Anbau

Klima Mediterran
Höhenlage über N.N.
Ausrichtung Süd
Lage / Ort Diony in Panochori
Böden Kalk
Entfernung zur Küste Diverse km
Ertragsdurchschnitt 3.000 kg/ha
Alter der Reben 50-60 Jahre

Weingut

Sarris Winery

Panos Sarris, der Besitzer des Weinguts, stand eigentlich immer auf der anderen Seite des Weines. Zuerst erfahrener Sommelier wurde er später Restaurantbesitzer an einem der schönsten Strände der Insel. 2011 entschloss er sich zur Bewirtschaftung der alten Weinberge seiner Familie. Diese gelten auf der Ionischen Insel Kefalonia als Inbegriff der Robola und dienten Jahrzehnte als Rohmaterialquelle für die Weine anderer. Damit war nun Schluss, Panos beschloss, fortan die alten, buschigen, unveredelten, trockenen, gebirgigen Robola-Reben unter seinem Namen in reinste Naturweine zu verwandeln. Mit großem Erfolg – beim globalen Wettbewerb „Decanter“ in London gewann er eine Silbermedaille.

Anbaugebiet

Ionische Inseln

Entlang der griechischen Westküste von Albanien im Norden bis zum Peloponnes im Süden liegen die Ionischen Inseln. Die Bezeichnung stammt ursprünglich vom Volksstamm der Ionier, die hier im 9. Jahrhundert v. Chr. siedelten. Die Inselgruppe beheimatet eine bemerkenswerte Komposition aus wundervollen Stränden, Wanderwegen, verschlafenen Dörfern, lebendigen Städten, einer reichen Geschichte und hervorragendem Wein. Traditionell nennt sich der Archipel Eptanissa, griechisch für „die sieben Inseln“. Aber zu den Ionischen Inseln zählen weit mehr als die sieben Hauptinseln. Auf den größeren Inseln Korfu, Lefkada, Kefalonia, Ithaka und Zakynthos wird professioneller Weinbau betrieben – auf Paxos und Kythira nur in geringem Maße.