Bio

Retsina

Weingut Garalis Winery
Art: Retsina, trocken
Rebsorte: Muscat of Alexandria
Region: Agäische Inseln
Aromen: Blumenwiese, Orange, Pinie, Rosmarin, Zitrone
Alkoholgehalt: 12 %
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

Über diesen Wein

Retsina kann etwas ganz Wunderbares sein, wenn er mit Leidenschaft, Sorgfalt und Respekt hergestellt wird. Die Familie Garalis von der Vulkaninsel Limnos kann gar nicht anders. Bei allen Weinen arbeitet sie streng biologisch, mit geri... Retsina weiterlesen

Lieferung 1-3 Werktage

Geschmack

Retsina kann etwas ganz Wunderbares sein, wenn er mit Leidenschaft, Sorgfalt und Respekt hergestellt wird. Die Familie Garalis von der Vulkaninsel Limnos kann gar nicht anders. Bei allen Weinen arbeitet sie streng biologisch, mit geringen Erträgen und natürlichen Verfahren. Dieser reinsortige Retsina wird aus der Muscat of Alexandria gekeltert. Eine grandiose Idee, denn die Kombination der fruchtig-exotischen Sorte mit kräuterigem Harz sorgt für ein überraschendes Aromenspiel. Garalis festigt mit diesem Wein den zertifizierten Ruf des Retsina. Ja, es ist der Wein Griechenlands. Und wir sind stolz darauf. 

Im Glas zeigt der Retsina eine hellgelbe Farbe. In der Nase entwickeln sich dominante fruchtige Aromen wie Zitrone und Orange und der aromatische Pinienharz. Auffallend ist die schöne Balance zwischen den beiden Polen. Im Hintergrund gesellen sich Anklänge von Rosmarin und Blumenwiese hinzu. Der trockene, harzige Muscat erfreut mit einem frischen Mundgefühl. Der Körper ist schlank, die Säure weich und ausgewogen. Die Retsina verbindet das Beste aus beiden Welten – das Bekenntnis zur antiken Tradition und zur modernen Stilisierung.

Wein-Aromagruppen

balsamisch
floral
fruchtig
kräuterig

Passt zu

Am liebsten als Solist oder Aperitif! Viel Spaß und Freude ist garantiert! Vorsicht, hoher Trinkfluss :-)

Dieser Wein schmeckt bestens zu

Blattgemüse
Blütengemüse
Fisch
Meeresfrüchte

Eigenschaften

Allgemeine Informationen

Weinname: Retsina
Weingut: Garalis Winery
Jahrgang:
Art.-Nr.: 8022
Inhalt: 0,5 Liter
Weinart: Retsina
Geschmack: trocken
Aromen: Blumenwiese, Orange, Pinie, Rosmarin, Zitrone
Rebsorte: Muscat of Alexandria
Anbaugebiet: Agäische Inseln
Appelation / Herkunft: Appellattion by Tradition, Limnos
Nachhaltigkeit: Bio zertifiziert, GR-BIO-15
Flaschenanzahl: 10.000
Alkoholgehalt: 12 %
Trinktemperatur: 7-9°C
Dekantieren / Karaffieren: Nein
Jetzt trinken bis: 2022
Allergenhinweis: Enthält Sulfite
Anschrift Hersteller:

Manolis Garalis, Agios Dimitrios, 81400 Limnos, Griechenland

Vinifikation

Filtration: ja
Säure: 6.2 g/l
PH-Wert 3.4
Restzucker: 1.5 g/l
Alkoholische Gärung: Reinzuchthefen, Gärung im Edelstahltank
Dauer Hefelagerung: 2 Monate
Malolaktische Gärung: Nein
Ausbau: 2 Monate im Edelstahltank

Anbau

Klima Mediterran
Höhenlage über N.N.
Ausrichtung Ost-West
Lage / Ort Kontobraki
Böden Vulkanböden
Entfernung zur Küste 5 km
Ertragsdurchschnitt 8.000-10.000 kg per ha
Alter der Reben 35 Jahre

Weingut

Garalis Winery

Manolis Garalis gründete 2006 das Weingut in seiner jetzigen Form und brachte 2007 seine ersten Weine auf den Markt. Er baut die Rebsorten Muscat of Alexandria und Limnio an. Seine fünf Hektar mit Vulkanerde bewirtschaftet er selbst. Er schwört auf den biologisch zertifizierten Anbau. Beim Weinausbau arbeitet er bei einigen Weinen nach der Low-Intervention-Methode, ohne jegliche Zugabe von Hefen oder anderen Zusätzen, um dieses einzigartige Terroir in seiner reinen Form zum Ausdruck zu bringen.

Anbaugebiet

Agäische Inseln

Viele Orte bringen Terroir-Weine hervor. Aber nur in wenigen Fällen formt die Natur ihre Weine so tiefgreifend wie auf den Ägäischen Inseln. Die starken Winde, das zerklüftete und oft unwirtliche Gelände, der karge Boden, die minimalen Wasserressourcen und die erhabene Mischung seltener Rebsorten ergeben im Zusammenspiel einzigartige und charakteristische Weine. Die meisten der ägäischen Inseln sind griechische Appellationen und bringen hervorragende Weine hervor. Auf den Weinbergen baut man traditionell fast nur einheimische Rebsorten an. Auf einigen Inseln stehen die ältesten Reben Griechenlands überhaupt, da die porösen Böden selbst der Reblaus zu unwirtlich waren.