Limitiert

Lygia 2020

Weingut Sarris Winery
Art: Orange, trocken
Rebsorte: Tsaoussi
Region: Ionische Inseln
Aromen: Kräuter, Mineralien, Orangenblüte, Pfirsich, Quitte, getrocknete Früchte
Alkoholgehalt: 12 %
Charakter:
leicht bis kräftig
Frucht
Säure
Tannin

Über diesen Wein

Für Freunde von Orange-Weinen kann der Sarris Lygia zum treuen Weggefährten werden. Magische Nase, verführerisch am Gaumen und beeindruckend in seiner Struktur – dieser überraschende Orange-Wein kann alles. Es handelt sich um einen re... Lygia 2020 weiterlesen

Lieferung 1-3 Werktage

Geschmack

Für Freunde von Orange-Weinen kann der Sarris Lygia zum treuen Weggefährten werden. Magische Nase, verführerisch am Gaumen und beeindruckend in seiner Struktur – dieser überraschende Orange-Wein kann alles. Es handelt sich um einen reinsortigen Tsaoussi, einer sehr raren, lokalen Rebsorte auf Kephalonia. Die 50 Jahre alten Reben wachsen auf Lehmböden in südlicher Ausrichtung. Der Wein wurde mit einheimischen Hefen wild vergoren und ungefiltert abgefüllt. Sehr bemerkenswert und eigen. Nur 1.000 Flaschen!

Im Glas zeigt der Lygia ein kräftiges Gelb mit orangenen Reflexen. In der Nase entwickeln sich Aromen von Pfirsich, Aprikose, Kumquat und getrockneten Früchten, begleitet von einer leichten floralen, kräuterigen Note. Das Mundgefühl ist frisch, lebendig und sehr ausgewogen. Eine feine Säure und ein mittlerer Körper bei sehr gut eingebundenem Gerbstoff mit niedrigem Alkoholgehalt geben dem trockenen Orange-Wein eine hervorragende Struktur. Der Nachhall hat eine schöne Länge. Für Liebhaber und Einsteiger in die Welt des Orange-Weins.

Wein-Aromagruppen

erdig
fruchtig
kräuterig
vegetabil
würzig

Passt zu

Dieser Wein schmeckt bestens zu

Blütengemüse
Fisch
Fruchtgemüse
Geflügel
Meeresfrüchte

Eigenschaften

Allgemeine Informationen

Weinname: Lygia 2020
Weingut: Sarris Winery
Jahrgang: 2020
Art.-Nr.: 5046
Inhalt: 0,75 Liter
Weinart: Orange
Geschmack: trocken
Aromen: Kräuter, Mineralien, Orangenblüte, Pfirsich, Quitte, getrocknete Früchte
Rebsorte: 100 % Tsaoussi
Anbaugebiet: Ionische Inseln
Appelation / Herkunft: Kefalonia
Nachhaltigkeit: Low Intervention, Naturnah, minimale Zugabe von Schwefel
Flaschenanzahl: 1.000
Alkoholgehalt: 12 %
Trinktemperatur: 10-12° C
Dekantieren / Karaffieren: Nein
Jetzt trinken bis: 2022-23
Allergenhinweis: Enthält Sulfite
Anschrift Hersteller:

Sarris Winery, Paralia Avithos, Kaligata 28100, Kefalonia, Griechenland

Vinifikation

Filtration: Nein
Säure: k.A.
PH-Wert k.A.
Restzucker: k.A.
Alkoholische Gärung: Wilde Hefen, Gärung im Edelstahltank
Dauer Hefelagerung: Keine
Malolaktische Gärung: Ja
Ausbau: 6 Monate im Edelstahltank

Anbau

Klima Mediterran
Höhenlage über N.N.
Ausrichtung Süd
Lage / Ort Minies
Böden Lehm
Entfernung zur Küste Diverse km
Ertragsdurchschnitt 6.000 kg/ha
Alter der Reben 50 Jahre

Weingut

Sarris Winery

Panos Sarris, der Besitzer des Weinguts, stand eigentlich immer auf der anderen Seite des Weines. Zuerst erfahrener Sommelier wurde er später Restaurantbesitzer an einem der schönsten Strände der Insel. 2011 entschloss er sich zur Bewirtschaftung der alten Weinberge seiner Familie. Diese gelten auf der Ionischen Insel Kefalonia als Inbegriff der Robola und dienten Jahrzehnte als Rohmaterialquelle für die Weine anderer. Damit war nun Schluss, Panos beschloss, fortan die alten, buschigen, unveredelten, trockenen, gebirgigen Robola-Reben unter seinem Namen in reinste Naturweine zu verwandeln. Mit großem Erfolg – beim globalen Wettbewerb „Decanter“ in London gewann er eine Silbermedaille.

Anbaugebiet

Ionische Inseln

Entlang der griechischen Westküste von Albanien im Norden bis zum Peloponnes im Süden liegen die Ionischen Inseln. Die Bezeichnung stammt ursprünglich vom Volksstamm der Ionier, die hier im 9. Jahrhundert v. Chr. siedelten. Die Inselgruppe beheimatet eine bemerkenswerte Komposition aus wundervollen Stränden, Wanderwegen, verschlafenen Dörfern, lebendigen Städten, einer reichen Geschichte und hervorragendem Wein. Traditionell nennt sich der Archipel Eptanissa, griechisch für „die sieben Inseln“. Aber zu den Ionischen Inseln zählen weit mehr als die sieben Hauptinseln. Auf den größeren Inseln Korfu, Lefkada, Kefalonia, Ithaka und Zakynthos wird professioneller Weinbau betrieben – auf Paxos und Kythira nur in geringem Maße.